Mittelschule Auerbach
Mittelschule Auerbach
Hallo Auto!.
Am 5. Oktober 2015 nahm die Klasse 5a mit Klassenleiter Arthur Schriml an der Aktion „Hallo Auto!“ teil. Herr Stark vom ADAC Nordbayern bot den 23 Jungen und Mädchen mit Unterstützung des MSC Auerbach einen besonders abwechslungsreichen und praxisorientierten Verkehrsunterricht.
Vom Motorsportclub Auerbach mit seinem Vorsitzenden Dieter Wittmann und Hubert Trenz wurde diese Veranstaltung organisiert, bei der den Schülern kritische Situationen im alltäglichen Straßenverkehr verdeutlicht wurden. Die Schüler sollten Unfallgefahren erkennen und durch vorausschauendes Handeln richtig reagieren.
Die begeisterten Schüler ahmten als erstes Autos nach, indem sie aus vollem Lauf an einer Ziellinie sofort zum Stehen kommen mussten. Jeder sah schließlich ein, dass ihm das eigentlich nicht gelingen konnte. Einige kamen dann darauf, dass der „Befehl“ einige Zeit braucht, bis er vom Gehirn über die Nervenbahnen bei den Füßen ankommt. Daraufhin wurde gemeinsam mit dem ADAC-Moderator die Lehrformel „Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg“ erarbeitet. Diese zog sich wie ein roter Faden durch die weiteren praktischen Übungen.
Die gemachten Erfahrungen wurden danach auf das Auto übertragen. Hier zeigte sich ganz deutlich, dass die „Pferdestärken“ eines Autos von den Schülerinnen und Schülern völlig falsch eingeschätzt wurden. Die Fünftklässler sollten nämlich dort Hütchen aufstellen, wo sie vermuteten, dass ein Auto mit 50 km/h nach einer Vollbremsung zum Stehen kommen würde. Nur wenige Schüler hätten dabei wohl keine Verletzungen erlitten, wenn sich jeder an Stelle seines Hütchens auf der Fahrbahn befunden hätte. Bei regennasser Straße schätzten sie den Anhalteweg dann wesentlich großzügiger ein.
Am Ende durften die Schüler jeweils zu zweit ein Stück im Auto mitfahren, so dass sie am eigenen Körper spüren konnten, mit welcher Wucht man schon bei einer Vollbremsung mit 20 km/h in den Sitz gedrückt und dann nach vorn geschleudert wird. Dieses eindrucksvolle Erlebnis führte zur Einsicht, dass Anschnallen im Auto eine sehr wichtige Sicherung ist. Dabei dürfen Kinder unter 12 Jahren, die kleiner als 150 cm sind, nur mitgenommen werden, wenn geeignete Kindersitze benutzt werden. Dies gilt auf allen Sitzen in Fahrzeugen, für die Sicherheitsgurte vorgeschrieben sind.
Die Fünftklässler wurden für die Gefahren des Straßenverkehrs eindrucksvoll sensibilisiert. Dieser praktische Verkehrsunterricht des ADAC war für alle ein wichtiges Erlebnis, das hoffentlich Unfälle vermeiden hilft.
Arthur Schriml
Druckversion Druckversion | Sitemap
Mittelschule Auerbach - Neuhauser Straße 1 - 91275 Auerbach - Fon 09643 782 - Fax 09643 8530 - Email: verwaltung@mittelschule-auerbach.de