Mittelschule Auerbach
Mittelschule Auerbach
Fotoworkshop mit Marco Pacht
Am 26. März 2015 besuchte Marco Pachl die Wirtschaftsgruppe der 9. Klasse in der Mittelschule Auerbach.
Er erklärte uns, wie man privat bessere Fotos schießen kann, ohne viel Geld ausgeben zu müssen. Aber zuerst zeigte er uns eine professionelle Fotokamera im Gesamtwert von ca. 3.000 Euro. Diese enthielt ein Objektiv mit 17 Linsen und automatischem Bildstabilisator.
Danach erläuterte er uns, wie ein Foto eigentlich gemacht wird. Bei einer alten Spiegelreflexkamera klappt der Blitz nach oben und öffnet gleichzeitig den Zugang zum Film, dadurch trifft das Licht auf den Film und es entsteht ein Bild. Bei den alten Kameras musste man das Bild noch entwickeln lassen. Bei einer neueren Kamera funktioniert das fast genauso, nur mit einer SD Karte anstatt mit einem Film.
Danach kamen wir zum Bearbeiten der Bilder. Am besten nimmt man ein professionelles Bildbearbeitungsprogramm wie z. B. Adobe Photoshop. Mit diesem Programm hat man fast unendlich viele Möglichkeiten sein Bild zu verschönern. Leider kostet das Programm knapp 100 Euro. Das muss aber nicht sein, denn es gibt auch ein Einsteigerprogramm namens GIMP 2 und das ist völlig kostenlos.
Dann gab er uns Tipps zum Fotografieren, die wir in unserem Projekt "Berufe im Blick" anwenden können:
Man sollte nicht mit viel Sonne arbeiten, sondern sie leicht von der Seite kommen lassen. Wichtig ist auch eine gute Belichtungszeit zu verwenden, denn um so mehr Belichtungszeit man verwendet um so besser wird das Bild belichtet . Zur Zeit ist es auch angesagt mit Tiefenschärfe zu arbeiten, das heißt, dass der Fokus auf dem Gegenstand, den man fotografieren will, liegt und der Rest unscharf erscheint.
Nachdem wir das alles besprochen hatten, gab er uns Tipps zu einem guten Storyboard. Man sollte zuerst wissen, was in das Storyboard gehört. Man muss unbedingt auf das Recht am eigenen Bild achten, denn wenn der Fotografierte ein Problem damit hat, sein Foto irgendwo veröffentlich zu sehen, kann das ganz schön teuer werden. Um das zu vermeiden, sollte man unbedingt die Quellenangaben einfügen bzw. eine schriftliche Genehmigung zur Veröffentlichung des Fotos einholen.
Zuletzt zeigte er uns praktisch, wie man Fotos macht. Zuerst ließ er uns Fotos machen und verglich sie dann mit seinen. Man sollte aus verschiedenen Perspektiven den Gegenstand fotografieren und dann eins aus den vorhandenen Bilder auswählen. Das war gar nicht so einfach… :)
Danke, für diesen informativen Nachmittag - wir haben viel gelernt!
Druckversion Druckversion | Sitemap
Mittelschule Auerbach - Neuhauser Straße 1 - 91275 Auerbach - Fon 09643 782 - Fax 09643 8530 - Email: verwaltung@mittelschule-auerbach.de